Güterrechtliche Auseinandersetzung infolge Ehescheidung

Bei einer güterrechtlichen Auseinandersetzung infolge Ehescheidung kommen die besonderen Verfahrensbestimmungen des Ehescheidungsrechts zur Anwendung:

  • Parteien
    • Ehegatten
  • Ehescheidungsverfahren
    • Örtliche Zuständigkeit:
      • Wohnsitz eines der Ehegatten (ZPO 23 Abs. 1)
    • Sachliche und funktionale Zuständigkeit:
      • Kantonal geregelt
    • Verfahrenseinleitung
      • direkt beim Gericht (ZPO 274)
    • Verfahrensart
    • Verfahrenserledigung
      • Entscheid in der Sache (bei strittigem Güterrechtsanspruch)
      • Scheidungskonvention
        • Einvernehmliche Regelung
        • Wird vom Gericht auf Angemessenheit hin überprüft und gegebenenfalls genehmigt
    • Kosten
      • Bemessung kantonal geregelt
      • Kein Gerichtskostenvorschuss (ZPO 99 Abs. 3 lit. b)
Drucken / Weiterempfehlen: